Sprachauswahl
Sprache

Große Frühjahrsauktion

Samstag 28. Mai 2016 um 15 Uhr

270 Lots
  • Grote-Hasenbalg
    • Lot1
    • HerkunftBerlin
    • Abmessungen26 x 26 cm
    • Alter1922
    • Schätzpreis EUR200
    GROTE-HASENBALG, WERNER, Der Orientteppich. Seine Geschichte und seine Kultur. 3 Bände. Berlin 1922 - Frühes Standardwerk, Leinenausgabe. Band I: Texte, 21 Farbtafeln, 139 S/W Abbildungen, Musterblätter, Übersichtskarte der Teppichgebiete. Band II und III: jeweils 60 Farbtafeln im Postkartenformat, auf Karton montiert. - Alters- und Gebrauchsspuren, vollständig.
  • Zehn Ausstellungsbücher Herrmann

    Zehn Ausstellungsbücher Herrmann

    Zur Wunschliste hinzufügen
    • Lot2
    • HerkunftMünchen
    • AbmessungenN/V
    • Alter1980 - 1990
    • Schätzpreis EUR300
    Kataloge der Jahresausstellungen der Galerie Eberhart Herrmann, München aus den Jahren 1980 bis 1990, insgesamt zehn Bücher. Neuwertiger Zustand. Im Einzelnen: Von Konya bis Kokand. Seltene Orienttteppiche III. (1980) - Seltene Orientteppiche (SOT) IV (1982) - SOT V (1983) - SOT VI (1984) - SOT VII (1985) - SOT VIII (1986) - SOT IX (1987 - SOT X (1988) - Asiatische Teppich- und Textilkunst (ATT) Band 1 (1989) - ATT Band 2 (1990)
  • VÉGH & LAYER
    • Lot3
    • HerkunftParis
    • Abmessungen36,5 x 28,5 cm
    • Alter1925
    • Schätzpreis EUR600
    VÉGH DE, JULES. & LAYER, CHARLES, Tapis Turcs. Provenant des Églises et Collections de Transylvanie. Paris 1925 - Originalausgabe in französischer Sprache, Édition Albert Lévy. Portfolio mit einer kurzen Einführung und 30 Farbtafeln. Die beiden ungarischen Autorennamen "Gyula de Végh" und "Károly Layer" wurden der französischen Schreibweise angepaßt. - Leichte Gebrauchsspuren, vollständig, gut erhalten.
  • RIPPON BOSWELL Auktionskataloge
    • Lot4
    • HerkunftWiesbaden
    • AbmessungenN/V
    • Alter1992 - 2019
    • Schätzpreis EUR200
    Auktionskataloge Rippon Boswell Wiesbaden aus den Jahren 1992 bis 2010, insgesamt 38 Kataloge, teils mit handschriftlichen Notizen, guter Zustand. Im Einzelnen: A 37, 14.11.1992 - A 38, 15.05.1993 - A 39, 13.11.1993 - A 40, 14.05.1994 - A 41, 12.11.1994 (2 x) - A 42, 20.05.1995 - A 43, 18.11.1995 -A 44, 11.05.1996 - A 45, 28.09.1996 (Gerichtsversteigerung) - A 46, 16.11.1996 - A 47, 24.05.1997 - A 48, 22.11.1997 - A 49, 23.05.1998 - A 50, 21.11.1998 - A 51, 15.05.1999 - A 52, 02.10.1999 (Sonderauktion Orient Stars) - A 53, 20.11.1999 - A 54, 20.05.2000 -A 55, 18.11.2000 - A 56, 19.05.2001 - A 57, 17.11.2001 -A 58, 11.05.2002 -A 59, 16.11.2002 - A 60, 17.05.2003 - A 61, 15.11.2003 - A 62, 15.05.2004 (Sonderauktion Slg. Pinner) - A 63, 15.05.2004 - A 64, 20.11.2004 - A 65, 28.05.2005 - A 66, 19.11.2005 - A 67, 20.05.2006 - A 68, 18.11.2006 -A 70, 01.12.2007 - A 71, 24.05.2008 - A 72, 29.11.2008 - A 75, 29.05.2010 - A 76, 04.12.2010
    • Lot5
    • HerkunftNordwestpersien, Aserbaidschan
    • Abmessungen54 x 97 cm
    • Alter3. V. 19. Jh.
    • Schätzpreis EUR500
    Seitenteil einer Mafrasch der Khamseh-Schahsavanen in Sumakh-Technik, Querstreifenmuster mit Spinnengüls, in der Bordüre stehen Zackenrauten. - Beide Längsbordüren sind nachgewebt, Abschlüsse oben und unten original.
    • Lot6
    • HerkunftWestliches Zentralpersien
    • Abmessungen213 x 151 cm
    • Alter1. V. 20. Jh.
    • Schätzpreis EUR800
    Im hellroten Innenfeld ein symmetrisch angelegtes Gartenmuster mit Zypressen, Trauerweiden, blühenden Pflanzen und V-förmigen Zweigen. - Leichte Alters- und Gebrauchsspuren, unten leicht reduziert, Randschäden.
    • Lot7
    • HerkunftZentralpersien
    • Abmessungen86 x 78 cm
    • Alterum 1900
    • Schätzpreis EUR1.900
    Der kleinformatige Teppich mit feiner Knüpfung, samtartig dichtem Flor und geschmackvollen Farben stammt aus einem der Meisterateliers in Keschan. Im cremeweißen Innenfeld dominiert ein nachtblaues, rautenförmiges Zentralmedaillon mit einem floralen Muster aus Blüten, die radial einen zentralen Stern umkreisen. Stilistisch zeigt der Teppich noch den Einfluß der älteren Mohtaschem-Arbeiten. - Sehr guter Zustand.
    • Lot8
    • HerkunftZentralpersien
    • Abmessungen212 x 151 cm
    • Alter1. V. 20. Jh.
    • Schätzpreis EUR2.200
    Weißgrundiger Isfahan mit Seidengrundgewebe und feiner Knüpfung aus einer der Meisterwerkstätten dieses berühmten Zentrums. Im Feld ein asymmetrisch konzipiertes Gartenmuster, die breite, rotgrundige Hauptbordüre enthält, im Wechsel mit Blüten und Palmetten, große Kartuschen mit Tierdarstellungen. - Guter Zustand.
    • Lot9
    • HerkunftWestpersien, Region Arak
    • Abmessungen63 x 81 cm
    • Alter1. V. 20. Jh.
    • Schätzpreis EUR950
    Bei diesem rotgrundigen, im Querformat geknüpften Ferahan-Poschti ist ein kleines nachtblaues Medaillon mit zwei vertikalen Spitzen von Blütengirlanden umgeben. Die weißen Ecken sind mit Arabesken-Konturen vom Feld abgegrenzt. Kleine Blüten in Aufsicht und Seitenansicht sowie dazwischen stehende Blätter bilden das Muster der Hauptbordüre. Das gedämpfte Kolorit mit harmonisch aufeinander abgestimmten Farben ist ein Charakteristikum alter Ferahan-Arbeiten. - Oberer Abschuß etwas reduziert, sonst sehr guter Zustand.
    • Lot10
    • HerkunftNordwestpersien, Aserbaidschan
    • Abmessungen460 x 342 cm
    • Alter1. V. 20. Jh.
    • Schätzpreis EUR800
    Großformatige Teppiche aus dörflichen Werkstätten im Heriz-Gebiet waren zu Beginn des 20. Jahrhunderts sehr beliebte Exportartikel und wurden in großer Anzahl in unterschiedlichen Qualitäten, Mustern und Farben hergestellt. Hier liegt ein riesiges, dunkelblaues Zentralmedaillon auf rotbraunem Grund, der mit geometrisch stilisierten, floralen Ornamenten in gedeckten Farben geschmückt ist. Die weißen Ecken hellen das Gesamtbild auf. Die Hauptbordüre enthält ein großzügig angelegtes Rankenmuster auf rotbraunem Grund. - Alters- und Gebrauchsspuren, Ecken, Seiten- und Endabschlüsse leicht beschädigt.